fbpx

5 Tipps für eine erfolgreiche Firmenwebseite

5 Tipps für eine erfolgreiche Firmenwebseite

Happy Surfing (Lars Plougmann/Flickr)

Bild: Lars Plougmann / Flickr

Ein Unternehmer, der in eine Webseite investiert, möchte auch, dass sich diese Investition lohnt. Zwei große Ziele werden hierbei in der Regel verfolgt: 1. Neukunden gewinnen 2. Bestandskunden binden.

Damit Ihre Webseite diese beiden festgelegten Ziele auch erreicht, haben wir heute  5 Tipps für eine erfolgreiche Unternehmerseite für Sie zusammengetragen.

1. Zielgruppe finden und ansprechen

Wir alle wollen möglichst viele Besucher auf unserer Webseite haben. Bei einer Firmen-Webseite sollten dies aber nicht x-beliebige Internet-User sein, sondern Websurfer, die sich für die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens auch interessieren. Deshalb ist es wichtig zunächst eine klare Zielgruppe zu definieren und die Webseite dann so zu gestalten, dass diese Zielgruppe auch angesprochen wird.

Wichtig: die Entscheidung, in welchen sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, youTube etc.) Ihre Firma vertreten sein möchte, sollte sich auch unbedingt danach richten, wo sich die eigene Zielgruppe vermehrt aufhält.

2. Suchmaschinen-Optimierung

Ohne eine für Suchmaschinen optimierte Homepage ist heute kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Denn die meisten Webseiten werden über Suchmaschinen wie Google gefunden und angeklickt. Und wenn die eigene Firmenwebseite dort nicht zu finden ist, wird sie auch kaum jemand besuchen.

3. Ein ansprechendes Layout

Sind Internet-User einmal auf die Firmenwebseite gekommen, möchten wir sie dort auch halten und von unseren Produkten / Dienstleistungen überzeugen. Dazu gehört in erster Linie ein gutes Webseiten-Layout, das durchdacht ist. Die zwei wichtigsten Punkten für ein gutes Weblayout sind (1) die optimale Lesbarkeit (Aufnahme der Information durch Bild und Text) und (2) die ästhetische Gestaltung im Corporate Design. Die optimale Lesbarkeit wird durch ansprechende Bilder und Grafiken, kleinen Textblöcken mit Unterüberschriften und einer geschickten Anordnung der Seitenelemente erreicht. Durch ein einheitliches Erscheinungsbild eines Unternehmens wird vor allem der Wiedererkennungswert erhöht und die Markenbildung gefördert.

4. Mehrwert bieten

„Wir sind die Besten, Größten, Schönsten!“ Diese Art von Werbung und Slogans kommt im Internet nicht besonders gut an. Um potentielle Kunden über das Internet zu erreichen und deren Aufmerksamkeit zu gewinnen, ist es erfolgsversprechender ihnen einen Mehrwert zu bieten. An erster Stelle stehen hierbei themenrelevante Tipps und Tricks im Firmenblog zu veröffentlichen, die dann auch in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Aber auch Infografiken, Anleitungen & Tutorials in Videoform, Gewinnspiele oder Kalkulations-Tools für die eigenen Dienstleistungen bzw. Produkte können ideale Maßnahmen sein, um potentiellen Neukunden einen Mehrwert zu bieten und sie auf der eigenen Webseite zu halten – und sie im besten Fall dann auch als Neukunden zu gewinnen.

5. Aktualität

Eine Webseite, die nur jährlich aktualisiert wird und so gut wie nie mit neuen Texten, Bildern und Videos überrascht, wird nicht nur von Google schlechter bewertet und auf die hinteren Plätze einer Suchseite verbannt, sie ist auch bei Internet-Nutzern nicht sonderlich beliebt. Aus diesem Grund ist es wichtig regelmäßig neuen Content (engl.: Informationsinhalte) auf der eigenen Firmenwebseite zu veröffentlichen. Am besten wöchentlich im eigenen Firmenblog einen Beitrag schreiben, der dann in den sozialen Netzwerken geteilt wird.

No Comments

Post A Comment