fbpx

6 Tipps zur Wahl der richtigen Domain

6 Tipps zur Wahl der richtigen Domain

domain

Bild: Dean Hochman / Flickr

Die Adresse einer Webseite (Domain) ist der Grundstein für einen erfolgreichen Internetauftritt und sollte daher mit Bedacht gewählt werden. Für die Wahl der Domain sollte man sich Zeit lassen und einige Dinge beachten. Hier ein paar hilfreiche Tipps, worauf Sie bei der Registrierung einer neuen Domain achten sollten.

Achtung bei der Verwendung von Marken

Achten Sie darauf keine Begriffe in der Domain zu verwenden, die markenrechtlich geschützt sind, denn Rechtsstreitigkeiten werden schnell teuer und können auch zum Verlust einer Domain führen. Auf der Seite des deutschen Patent- und Markenamts sollten Sie recherchieren, ob Begriffe, die Sie verwenden möchten, als Marke eingetragen sind. Im Zweifelsfall macht es Sinn, sich von einem Anwalt beraten zu lassen.

Umlaute in der Domain

Sogenannte „Internationalized Domain Names“ (IDN) ermöglichen es inzwischen auch deutsche Umlaute wie ä, ü oder ö im Domainnamen zu nutzen. Leider sind viele Anwendungsprogramme noch nicht IDN-fähig und so kann es beim Aufruf einer Webseite mit Umlauten im Domainnamen oder das Versenden von E-Mails an Adressen, die ein ä, ü oder beinhalten, zu Problemen kommen. Wir raten derzeit deshalb davon ab einen Domainnamen, der Umlaute enthält, auszuwählen.

Domain-Endung

Für eine deutsche Webseite empfehlen wir die Domain-Endung .de, für Österreich .at und für die Schweiz .ch. Ist es Ihnen wichtig international aufzutreten, dann ist eine .com-Domain die richtige Wahl. Aber auch die Endungen .net, .org, .info und .eu sind sehr beliebt und gelten als vertrauenswürdig. Es ist auch möglich mehrere Domains für eine Webseite zu registrieren. Wählen Sie eine Hauptdomain und leiten Sie die anderen Domains auf diese Hauptdomain weiter.

Keywords in der Domain

Sie möchten im Internet über Suchmaschinen wie Google besser gefunden werden? Dann sollten Sie darüber nachdenken eine Domain mit einem gutem Suchbegriff (Keyword) zu wählen. Sie heißen Heinz Mustermann, sind Fotograf und kommen aus Buxtehude? Dann sollten Sie statt Heinz-Mustermann.de lieber Fotograf-Buxtehude.de oder Mustermann-Fotograf-Buxtehude.de als Domain wählen.
Eine Keyword-Domain erzielt bei der Suchmaschinen-Optimierung zwar keine Wunder, trägt aber ihren kleinen Teil zu einer besseren Platzierung bei Google & Co. bei. Allerdings nur, wenn Sie es nicht übertreiben! Mehr ein Suchbegriff sollte nicht in der Domain genutzt werden, denn sonst laufen Sie Gefahr, von Goolge des Spams verdächtigt zu werden.

Domain mit oder ohne Bindestrich?

Bindestriche werden von Google als Leerzeichen interpretiert. Damit die Suchmaschine also die verschiedenen Begriffe in einer Domain auseinanderhalten kann, macht es Sinn diese mit einem Bindestrich zu trennen. Die Domain Fotograf-Buxtehude.de ist also besser als die Domain Fotografbuxtehude.de.

Überpüfen nicht vergessen!

Bevor Sie sich für eine Domain entscheiden, sollten Sie unbedingt testen, ob diese noch nicht vergeben ist. Es gibt verschiedene Webseiten im Internet, die einen solchen Test anbieten. Zum Beispiel auf checkdomain.de.

No Comments

Post A Comment