Google straft Webseiten ab, die nicht mobiloptimiert sind

Oh nein!

Bild: Donnie Ray Jones / Flickr

Webseiten, die nicht für Handys und Tablets optimiert sind, werden von Google von nun an schlechter bewertet. Das bedeutet, dass Webseiten, die sich nicht an die kleineren Bildschirme von Handys und anderen mobilen Geräte anpassen können, nicht mehr so gut bei einer Google-Suche gefunden werden. Nicht ohne Grund hat sich Google für diese drastische Maßnahme entschieden: heutzutage nutzen schließlich immer mehr Menschen ihr Smartphone oder Tablet um ins Internet zu gehen.

Was bedeutet „mobil-optimiert“ genau?

Beim mobilen Internet-Surfen ist es enorm wichtig, dass die Schriftgröße auf dem Handy nicht zu klein dargestellt wird, damit der Text auf der Webseite auch ohne Lupe noch gut lesbar bleibt. Auch muss sich die Seite leicht mit dem Finger bedienen lassen, denn moderne Handys und Tablets nutzen schließlich Touchscreens. Nicht zu vergessen: Auch Inhalte, die auf den meisten Mobilgeräten nicht dargestellt werden können, führen zu einer Abwertung seitens Google. Dazu gehören zum Beispiel Filme und Animationen im Adobe Flash-Format.

 

„Da immer mehr Menschen Mobilgeräte für den Zugriff auf das Internet verwenden, müssen sich unsere Algorithmen diesen Nutzungsgewohnheiten anpassen“

Takaki Makino, Chaesang Jung & Doantam Phan / Google Blog

 

Was bedeutet das für mich und meine Firmen-Webseite?

Für jede Webseite eines Unternehmens ist es wichtig im Internet gefunden zu werden. Denn die meisten Web-Surfer benutzen Google und die sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter, etc.), um interessante Seiten, Produkte und Dienstleistungen im World Wide Web zu finden. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass bei einer erfolgreichen Firmenwebseite die meisten Aufrufe über Google kommen. Wer seine gute Platzierung bei Google nicht verlieren will, kommt um eine mobiloptimierte Webseite nicht herum.

Werden nicht mobiloptimierte Webseiten jetzt von Google bestraft und landen bei einer relevanten Google-Suche plötzlich auf Seite 3, 4 oder noch weiter hinten, werden diese von potentiellen Kunden nicht mehr gefunden und somit auch nicht mehr aufgerufen. Weniger Webseiten-Aufrufe bedeuten bei einer Firmenseite automatisch weniger Neukunden, die über das Internet kommen. Eine nicht mobiloptimierte Webseite kann also zu einem nicht unerheblichen Schaden für ein Unternehmen führen.

 

Webseite auf Mobiloptimierung testen

Testen Sie auf der Google-Seite „Test auf Optimierung für Mobilgeräte“, ob Ihre Webseite für Smartphones und Tablets optimiert ist.

 

Kunden von Servicio Creativo können aufatmen

Die Webseiten der Web & SEO Agentur SERVICIO CREATIVO sind alle „responsive“, d.h. alle Webseiten aus unserem Hause sind für Smartphones und Tablets optimiert. Damit müssen unsere Kunden sich keine Sorgen machen von Google aus diesem Grund abgestraft zu werden.

Mobil-Optimierung später hinzufügen?

Sie haben eine Webseite, die nicht für Mobilgeräte optimiert ist und möchten jetzt gerne nachrüsten? Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir schauen uns Ihre Webseite gerne an und informieren Sie dann darüber, wie sich Ihre Webseite optimieren lässt.

Google straft Webseiten ab, die nicht mobiloptimiert sind

Kommentare (0)